Header Image plain

baumsyndikat-kletterkurse-header

SKT-A Der Kletter-Basiskurs.

Der Kurs besteht in einem Praxisteil am Baum, und einem Theorieteil unter dem Baum oder in Schulungsräumen. Er richtet sich an angehende Baumpfleger*innen, aber auch an Forscher*innen, Geocacher, Förster*innen und Abenteurer*innen.

Kursinhalt

Du lernst in diesem Kurs die Grundlagen, um Dich am Seil im Baum zu bewegen. Diese sind die Voraussetzungen, Deine Arbeit im Baum sicher und BG-konform auszuführen. In vier Tagen á 8 Stunden bringen wir Dir bei, einen Baum zu beurteilen, das Seil einzubauen, in den Baum aufzusteigen und Dich in der Krone zu bewegen.
Ebenso ist die Rettung einer/eines verunglückten Kollegin/Kollegen Bestandteil des Kurses.

Am fünften Tag des Kurses, und nach dem Errreichen der Lernziele, bekommst Du ein Zertifikat und kannst Du selbstständig losziehen um die Wipfel zu erkunden – vorausgesetzt, die zweite Kletterin/der zweite Kletterer ist dabei.

Nach dokumentierten dreihundert Arbeitsstunden bist Du dann fit für den Aufbaukurs, den SKT-B-Kurs.

Die Lehrinhalte im Einzelnen:

Knotenkunde Basis
Materialkunde für Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSA)
Baumansprache
Ankerpunktbeurteilung
Aufstieg mit Wechseltechnik (Klettersystem und Halteseil)
Aufstieg am Doppelseil, Kambiumschonereinbau vom Boden
Bewegen in der Baumkrone, sicheres Positionieren in der Arbeitsposition
Rettung einer_s verunglückten Kletter_in in verschiedenen Varianten
Prüfung, theoretischer und praktischer Teil

Teilnamevoraussetzungen

  • gültige arbeitsmedizinische Untersuchung (G41)
  • betriebliche Ersthelferausbildung
  • NEU: Fachkunde Baumbeurteilung (eintägiger Baumbeurteilungskurs oder fünfjährige Praxis in der Baumpflege oder Ausbildung in einem grünen Beruf)

Alle Teilnehmenden können gerne eigene Kletterausrüstung mitbringen.

Die Ausrüstung muss vollständig und geprüft sein. Am besten du lässt vorher einen PSA-Check von einer sachkundigen Person durchführen. Eine Liste der nötigen Ausrüstungsgegenstände schicken wir auf Anfrage zu.

Falls Du keine eigene Ausrüstung hast, können wir eine Leihausrüstung stellen. Dafür kassieren wir 100 Euro Leihgebühr. Diese Ausrüstung kann nach dem Kurs zu günstigen Konditionen erworben werden; die Leihgebühr wird dann auf den Kaufpreis angerechnet.

Zusätzlich empfiehlt es sich, robuste Kleidung, die ausreichend Bewegungsfreiheit bietet mitzubringen, sowie stabile Schuhe (Bergschuhe, Arbeitsschuhe) – Sneaker und Turnschuhe sind in der Regel zu weich!

Top